Aktuell

  • 2. Juli 2024

    «Vurmak» - eine Theaterproduktion

    Bearbeitung und Regie: Eeva Szeszàk

    Eine Zusammenarbeit der Theaterwerkstatt Rheinfelden und mit Mitgliedern der Theatergruppe Musikschule Unteres Fricktal

    Basierend auf dem Roman «Dr. Knock, oder der Triumph der Medizin» von Jules Romains, bot das Stück eine faszinierende Mischung aus Humor und Gesellschaftskritik. Die wunderbare Eeva Szeszàk übernahm sowohl die Regie als auch die Bearbeitung des Stücks und schuf eine unvergessliche Inszenierung.

    Einige Besucher genossen ein vorgängiges Abendessen im Restaurant Schützen, um den Theaterabend perfekt abzurunden. Diese Aufführungen hinterließen bei den Zuschauern bleibende Eindrücke und waren ein kulturelles Highlight im Juni.

    Mit einem Klick können Sie das Theaterstück bequem online auf der Website anschauen und sich auf ein einzigartiges Theatererlebnis freuen.

  • 25. Juni 2024

    Bonusangebot

    Besuch Fachgeschäft Oesch und Historisches Museum Basel

    Erlebnisbericht von Illianna Garnier

    Am Samstag, 15. Juni 2024 traf sich eine bunte Gruppe von 15 Schülerinnen und Schüler, die verschiedene Blasinstrumente spielen, um 13 Uhr am Bahnhof Rheinfelden. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg, um einen spannenden Nachmittag zu erleben. Nach der Ankunft in Basel teilten wir uns in zwei Gruppen auf und besuchten abwechselnd das Musik Instrumenten Museum im Lohnhof und das Instrumentenfachgeschäft Oesch, wo uns maßgeschneiderte Führungen erwarteten.

    Im Musik Instrumenten Museum wurden wir herzlich empfangen und durch die beeindruckende Sammlung geführt. Wir bewunderten, hörten und probierten viele Instrumente aus unterschiedlichen Epochen und Regionen Europas aus. Das Museum selbst ist im Lohnhof untergebracht, einem historischen Gebäude, das einst ein Kloster und später ein Gefängnis war. Heute beherbergt es eine Vielzahl wertvoller Instrumente.

    Die Schülerinnen und Schüler stellten viele Fragen und waren begeistert und neugierig.
    Beim Instrumentenladen Oesch durften wir alle Etagen des Ladens erkunden. Wir sahen die Werkstätten für Querflöten und Blockflöten sowie den Raum für Blechblasinstrumente. Dort konnten wir miterleben, wie ein Saxophon repariert und ein Blockflötenkopf gepflegt wird. Es war wie eine Schatzkammer voller Musikinstrumente, und die Schülerinnen und Schüler durften überall schauen und Fragen stellen. Besonders beeindruckend war die Geduld und Freundlichkeit von Erwin Oesch, der uns alles kindgerecht erklärte und viel Zeit zum Ausprobieren ließ.

    Nach einem wohlverdienten Eis machten wir uns mit dem Zug auf den Rückweg nach Rheinfelden. Zufällig erlebten wir dabei noch die Freude über den Sieg der Schweizer Fußballnationalmannschaft. Ein großer Dank geht an alle Beteiligten, die diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben!

    Galerie betrachten
    Bild, Ecke
  • 20. Juni 2024

    Theateraufführung "Kater in Stiefeln"

    Die Theatergruppe am Donnerstag, bekannt für ihre kreativen und lebendigen Inszenierungen, präsentierte ihr neuestes Stück: "Kater in Stiefeln".

    Unter der Regie von Eeva Szeszàk erlebte das Publikum eine aufregende und unterhaltsame Aufführung, die den klassischen Märchencharakter auf eine frische und innovative Weise interpretierte.

  • 15. Mai 2024

    "Tuishi pamoja" ein zauberhaftes Musical

    Am vergangenen Wochenende erlebten zahlreiche Besucher ein farbenfrohes und mitreißendes Spektakel: Das Musical "Tuishi pamoja" feierte mit zwei Vorstellungen einen großen Erfolg.

    Die Kinderchöre aus Rheinfelden, Kaiseraugst und dem Wegenstettertal brachten die Geschichte des Giraffenkinds Raffi und des kleinen Zebras Zea auf die Bühne. Mit afrikanisch-grooviger Musik und beeindruckenden Darbietungen vermittelten die jungen Talente die Themen Vorurteile, Freundschaft und Toleranz auf bewegende Weise.

    Die Zuschauer waren begeistert und ließen sich von der lebhaften Inszenierung und den spritzigen Dialogen mitreißen. Besonders die pfiffigen Erdmännchen und der unerwartete Angriff der Löwen sorgten für spannende Momente und herzhaftes Lachen.

    Die positive Resonanz zeigt, dass "Tuishi pamoja" nicht nur die Kinderchöre, sondern auch das Publikum zum Strahlen brachte. Ein gelungenes Event, das sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    Galerie betrachten
    Bild, Ecke
  • 14. Mai 2024

    Erfolgreiches Streicher- und Blockflötenlager

    Am Auffahrtsdonnerstag versammelten sich 17 Kinder mit Musikinstrumenten und Gepäck am Bahnhof Rheinfelden, um ins Streicher- und Blockflötenlager nach Delémont zu reisen. Begleitet von einem engagierten Team, darunter Elena Abbati und Illianna Garnier, die erstmals die Leitung übernahmen, starteten die jungen Musiker ihre gemeinsame Reise.

    Die idyllisch gelegene Jugendherberge in Delémont bot ideale Bedingungen für das Lager. Neben intensiven Proben in den schönen und grosszügigen Räumen des «Conservatoire et École de Musique Delémont», bei denen Stücke aus der „Zauberflöte“ und andere Werke einstudiert wurden, genossen die Kinder das schöne Frühlingswetter und die hervorragende Verpflegung. Freizeitaktivitäten wie Line-Dance, Body-Percussion, eine Wanderung zur Vorbourg und eine Stadttour rundeten das Programm ab.

    Ein Highlight war das Abschlusskonzert am Muttertag, bei dem die jungen Musiker ihr Können unter Beweis stellten und das Publikum begeisterten. Nach vier ereignisreichen Tagen kehrten die Teilnehmer mit vielen schönen Erinnerungen nach Hause zurück.

    Lagerbericht

    Wir freuen uns, Ihnen den spannenden und ereignisreichen Lagerbericht präsentieren zu können.

    Ein großes Dankeschön geht an die Autoren des Berichts, Tanja und Thomas Sacher, die die Erlebnisse und Highlights des Lagers wunderbar festgehalten haben.

    Tauchen Sie ein in die aufregende Welt unseres Musiklagers und laden Sie den vollständigen Bericht als PDF herunter.

    Galerie betrachten
    Bild, Ecke
  • 6. Mai 2024

    Ein musikalisches Abenteuer mit dem Gabetta Consort und Gilles Apap

    Am Sonntag, 05. Mai 2024, um 19 Uhr, fand in der Stadtkirche St. Martin in Rheinfelden ein unvergessliches Konzert statt.

    Das Gabetta Consort in Begleitung des Geigen-Virtuosen Gilles Apap bot eine musikalische Reise durch Italien, Spanien und Irland, die von der Leidenschaft und Virtuosität der Musiker getragen wurde.

    Die Vielfalt des Programms, von den temperamentvollen Rhythmen Spaniens bis zu den zarten Melodien Irlands, begeisterte die Zuhörer. Besonders beeindruckend waren die spontanen Improvisationen von Apap, die dem Konzert eine lebhafte Atmosphäre verliehen.

    Für die Schülerinnen, die das Konzert besuchten, war es eine inspirierende Erfahrung. Das Konzert weckte ihr Interesse an Musik und Kultur und regte ihre künstlerischen Talente an.

    Insgesamt war das Konzert ein triumphales musikalisches Ereignis, das die transformative Kraft der Musik demonstrierte und die Zuhörer in eine Welt voller Leidenschaft und Schönheit entführte.

  • 5. Mai 2024

    Erfolgreiche Zertifikatsprüfungen an der Musikschule Unteres Fricktal

    Am Samstag, 4. Mai 2024 war die Luft in Rheinfelden erfüllt von den Klängen talentierter Musikschülerinnen und -schüler, die sich auf die Zertifikatsprüfungen der Musikschule Unteres Fricktal vorbereiteten.

    Trotz des Wochenendes und der warmen Frühlingssonne strömten zahlreiche junge Musikerinnen und Musiker in die Räumlichkeiten der Musikschule, um ihre über Wochen hinweg eingeübten Einzel- und Ensemblestücke vorzutragen.

    Die Atmosphäre war gespannt, aber auch voller Vorfreude, als die Schülerinnen und Schüler vor einer fachkundigen Jury ihre Darbietungen präsentierten. Ob mit zitternden Händen oder routinierter Gelassenheit – jeder Auftritt war einzigartig und zeugte von den individuellen Fortschritten und dem Engagement der jungen Musiktalente.

    Am darauffolgenden Sonntag wurden die Highlights der Zertifikatsprüfungen in einem Konzert präsentiert, das das Publikum im Saal der Musikschule mit tollen Darbietungen fesselte. Von virtuosen Soli bis hin zu mitreißenden Ensemblestücken bot das Konzert einen Querschnitt durch das beeindruckende Talent der Teilnehmenden.

    Valentin Sacher, Leiter der Musikschule, der das Konzert moderierte, würdigte zum Abschluss die Leistungen aller Teilnehmenden und gratulierte zu ihren herausragenden Präsentationen. Der frenetische Applaus des Publikums war nicht nur Ausdruck ihrer Anerkennung, sondern auch der stolzen Unterstützung für die jungen Musikerinnen und Musiker auf ihrem musikalischen Weg.

    Galerie betrachten
    Bild, Ecke
  • 3. April 2024

    Osterkonzert 2024

    Das Osterkonzert, eine jährliche Tradition seit 2007, fand auch dieses Jahr wieder statt. Junge Musiker aus Rheinfelden und dem Tal präsentierten hauptsächlich Klavierwerke von F. Chopin und E. Grieg sowie einige Klavierduett-Arrangements und eigene Stücke von Leonid Kelerman. Die Veranstaltung zeigte nicht nur musikalisches Talent, sondern auch die Fortführung einer geschätzten lokalen Tradition.

  • Liste, öffnen

Konzeption, Design & Programmierung: smiroka.ch und webformat.ch