• 50 Jahre MU-UF

Marianne Zellweger

Zellweger Marianne

Zum Gedenken an unsere verstorbene Ensemble- und Tanzleiterin und ehem. Blockflötenlehrerin Marianne Zellweger

Du warst voller Energie, voller Lebenslust und bereit, auf noch so viele Entdeckungsreisen zu gehen. Ein Ebenbild von einem gesunden und ausgeglichenen Menschen. Du warst, obwohl schon ein paar Jahre offiziell pensioniert, immer noch Teil unseres Teams, hast zwei Blockflötenkurse geleitet und viele Leute im Tanzen unterrichtet.

Nun müssen wir viel zu früh von Deinem urplötzlichen Tod erfahren. Und so schmerzhaft es auch für uns, Deine Familie und alle Hinterbliebenen ist, so schön ist es zu wissen, dass Dein Wunsch, ohne Altersgebrechen zu sterben, in Erfüllung gehen durfte.

Marianne, noch vier Tage vor Deinem letzten Gang, warst Du Expertin an unseren jährlich stattfindenden Stufentests, den sog. «Zertifikaten». Deine hohe Fachkompetenz, Dein Gefühl für die Schülerinnen und Schüler, aber auch die ehrliche und direkte Art waren gefragt. Jahrzehntelang hast Du in diesem Stil mehrere Generationen mit Deinem Blockflötenspiel fundiert und mit viel Herz ausgebildet. Du hast Dich auch immer dafür eingesetzt, dass die Blockflöte als vollwertiges und nicht als Einsteigerinstrument galt. Du warst nach der offiziellen Pensionierung vor 5 Jahren aber glücklich, etwas mehr Zeit für Deine weitere Leidenschaft zu haben: Deine Reisen um die Welt. Und so hattest Du auch Deine Kurse bei uns geplant: Saisonal, damit Du v.a. während der kalten und nassen Jahreszeit in der Schweiz warme und sonnige Länder besuchen konntest

Liebe Marianne, Du warst auch immer ein wichtiger und gern gesehener Teil, wenn es um gesellige Anlässe ging. Ob bei unseren Teamausflügen, bei den Sommer- oder Winterfeiern, ich kann mich nicht erinnern, dass Du einmal nicht dabei warst. Gut in Erinnerung bleiben mir noch das selbstgemachte Bärlauch-Pesto, dass Du jeweils zum Spaghetti-Plausch mitgebracht hast. Oder auch Dein scharf formulierter Wunsch, einen separaten Grill organisieren zu mögen, damit die vegetarischen Gerichte nicht auf dem gleichen Rost wie die Fleischgerichte zubereitet werden.

Wir diskutierten mit Dir aber nicht nur über gesundes Essen oder Deine Reisen. Du warst auch stets an alternativen Schulformen interessiert oder einer friedvolleren und menschlicheren Weltordnung. Die Pandemiezeit hat Dir ebenso zugesetzt, wie die Tatsache, dass die Bildung an den öffentlichen Schulen zu überdenken sei: «Es wird an den Pflänzchen gezerrt und gezogen, statt ihnen Wasser zu geben» zitiertest Du gerne. Du hast mich zu all diesen Themen auch immer mit spannenden und interessanten Artikeln versorgt.

Nun müssen wir viel zu früh Abschied von Dir nehmen, liebe Marianne. Du durftest erst gerade Deinen 70igsten Geburtstag feiern. Deine sensible und jederzeit herzorientierte Art, Dein wacher Geist und Dein unvergleichliches Lachen werden uns fehlen. Dein Leben lang warst Du gesund und ohne Einschränkungen. Und so sollte es auch bis zum Schluss bleiben.

Marianne, wir vermissen Dich unendlich. Es ist aber an der Zeit, Dich los- und dorthin gehen zu lassen, wo Du Dir schon immer vorgestellt hast.
Ruhe in Frieden.

Dein Team der Musikschule

Verabschiedung von Marianne

Kondolenzbuch

Im Lehrerzimmer der Musikschule in Rheinfelden (Hauptgebäude) liegt ein Kondolenzbuch auf. Für einen Eintrag darf man sich auf dem Sekretariat oder bei einem Teammitglied melden.

Konzeption, Design & Programmierung: smiroka.ch und webformat.ch